Verfasst von: Nummer Neun | 27. Januar 2009

Die freien Tage, Teil 1

Hatte ich nun also einge Tage frei. Völlig unverplant, verbrachte ich sie in München. Der (schonungslose) Bericht.

Samstag

Das Übliche stand an: Einkaufen im Supermarkt. Nichts besonderes passiert. Danach noch einen Abstecher in einen großen Elektronikfachmarkt: Neue Kopfhörer kaufen. Mir vorgenommen: Diese Woche mal wieder etwas sauber zu machen. Den Abend dann trinkend im Glockenbachviertel verbracht. Das blöde ist ja: Ich finde mich in diesem Viertel nicht zurecht, so dass wir nicht gezielt irgendwohin gehen konnte, sondern schauen mußten, wohin es uns treibt. Das war zunächst der k&k-Club, danach das Frency. Alles nett und merkenswert, wenn man es denn wiederfindet. Auf dem Rückweg dann mal wieder in die Burger King-Falle am Bahnhof geraten.

Sonntag

Frühstück in Schwabing im Bobolovsky’s. Ich schließe mich dieser Dame an: Eigentlich sollte man viel öfter Frühstücken gehen. Kann sehr entspannend sein. Danach noch knapp zwei Stunden im Englischen Garten unterwegs gewesen und sich über die vereisten oder vermatschten Wege gekämpft (je nach dem, wo die Sonne schon hin kam).

Englischer Garten im Winter

Der zugefrorene Kleinhesseloher See im Englischen Garten

Überraschend eine Mail von einer echten Ralley Dakar-Teilnehmerin bekommen, die sich für die Kommentare bedankte. Am Abend eine weitere American Dad Folge gesehen, das war’s.

Montag

So gut wie gar nichts gemacht. Auf dem alten Laptop noch mal ein paar Dateien gesucht. Spaghetti Bolognese gekocht. Im Mittagsprogramm Two and a half men (Kabel 1) und Alf (Tele 5) entdeckt. Aufräumen wäre mal nicht schlecht. Am Abend Immer wieder Jim (RTL II) und American Dad (DVD) gesehen, sowie das Montagskino im ZDF (letzteres war aber etwas enttäuschend).

Dienstag

Am Morgen geschaut, wie man eine Google Maps-Karte in wordpress einfügen kann: Nicht so einfach, wird verschoben. Danach das Pokalspiel vom Mittwoch vorgespielt: KSC – Wiesbaden. Das Ergebnis muss man nicht breit treten, aber wer 3mal führt und in der Nachspielzeit doch noch verliert, der hat es wohl nicht besser verdient. Nachricht vom neuen Job: Wann und wo ich mich am Montag einzufinden habe. Mittags gab es dann die Reste der Bolognese vom Vortag, dazu gab es Two and a half men. Schließlich wurde die Sockenschublade mit neuem Material aufgefüllt, 5 Paar Socken: 7 Euro, da kann man nicht meckern. Der Abend brachte mich dann ins Kino, wo ich mir Twilight angesehen habe. Und der Trailer ist noch das Beste an diesem Film. Der Streifen selbst war unglaublich lahm und manchmal ungewollt komisch. Das Beste waren noch das große Finale eine geschätzte halbe Stunde vor Schluß und die Nachos. Die wurden aber schon während der Trailer vernichtet.

Und damit ist der halbe Urlaub schon fast vorbei. Mal sehen, was die nächsten Tage so bringen werden.

Advertisements

Responses

  1. Mann, mann, mann, so ein Leben möchte ich auch haben… 😉

  2. es ist schon seltsam, wie viele von uns die gleichen dinge um die (fast) gleiche zeit machen. sieht für mich auch nach einem traumleben aus (wie ich es die nächsten 2 wochen auch genießen werde >> hatte noch so viele tage vom letzten jahr übrig…)
    Two and a Half Men und American Dad sind klasse, alf, naja, geschmackssache. Twilight werde ich vermutlich nicht sehen, denn du bist nicht der einzige, der eine schlechte kritik schreibt 🙂

    Ich finde diesen deinen blog viel interessanter gestaltet (ich lese gerne alltagsbanalitäten, und, wie man sieht, bin auch nicht die einzuge)

    Also unbedingt weiter machen, und ich werde dich bei mir sofort auch neu verlinken!

    Bis bald 😉

  3. @tequiero: Das habe ich mir alles hart erarbeitet 😉

    @ninka: Danke schön 🙂 Und ich muss ja sagen, bereits nach der kurzen Zeit vermisse ich myblog überhaupt nicht mehr.

  4. @markus: bin auch viel lieber bei wordpress. die layouts sind viel schöner, und die leser „kultivierter“. ohne jemanden angreifen zu wollen, bei myblog gabs ja nur diese abnehm-pro-ana blogs oder tokio hotel fanseiten… das war mir dann doch ein bisschen zu kindisch


Kategorien

%d Bloggern gefällt das: