Verfasst von: Nummer Neun | 14. November 2009

Themen, die es nicht in den Blog geschafft haben

…und deshalb jetzt hier nur in Kürze abgehandelt werden:

  • Kennt jemand Arme Ritter? Habe mir die Zubereitung letzte Woche beim Heimaturlaub haarklein erklären lassen, werde ich zeitnah dann einmal selbst versuchen. Und sind dann hoffentlich so lecker wie zu Hause.
  • Freie Tage werden teuer: Hatte am Montag frei und war in der Stadt einkaufen. Nachdem ich mich durch 5 verschiedene Läden gequält hatte, stand am Ende der Einkaufstour ein dünner Pulli und eine dicke Winterjacke. Letzters von einer Marke, von der ich vorher noch nie etwas gehört hatte: Khujo.
  • Mexikaner machen gutes Essen und gute Cocktails. Allerdings ist mir die Verbindung zwischen Mexiko und Cocktails nicht so ganz klar.
  • Die Unterscheidung von Café und Kaffee macht mir Probleme. Gar nicht erst zu reden von der Richtung Präposition (siehe auch: Ich gehe in die Arbeit / Ich gehe auf die Arbeit). Aber egal ob Café oder Kaffee: Das Gebräu schmeckt mir eh nicht und ich hasse alle Leute für den Satz ich brauch erstmal nen Kaffee.
  • Und da das grade ein wenig bürosprech war, muss ich auch mal festhalten: Ich hasse Stromberg! War witzlos, ist witzlos, wird immer witzlos bleiben. Da habt ihr’s, ihr Nerds!
  • Neues vom KSC: Manager Dohmen wird ab nächstem Sommer etwas mehr Freizeit haben, er wird seinen Vertrag nicht verlängern. Dafür ist Stürmer Serhat Akin ab sofort beruflich wieder mehr eingespannt: Der türkische Ex-Nationalspieler unterzeichnete einen Vertrag bis Ende der Saison.
  • Ob Dohmens Entscheidung etwas mit meinem Erfolg beim Football Manager zu tun hat, ist nicht bekannt. Jedenfalls möchte ich einmal festhalten, dass ich dort gleich in der ersten Saison den Aufstieg in die erste Liga geschafft habe. Und das nur mit dem vorhandenen Kader und einem zusätzlichen Stürmer aus Brasilien. Zur Selbstbeweihräucherung die Leistungsbilanz des Hauptkaders:

Football Manager 2010

Die Torfabrik Chrisantus / Stindl

Und damit allen ein schönes Wochenende bzw. einen schönen Sonntag. Ist ja schon wieder fast Samstag Abend. Wie schnell die Zeit vergeht. Was aber auch was gutes hat: Es gibt endlich wieder Dominosteine!

Advertisements

Responses

  1. Okay, das mit Stromberg sehe ich nun ganz anders, aber für deine Position zum Kaffee hast du Beifall verdient. Ich dachte schon, meine Freundin und ich wären die letzten Menschen auf der Welt, die prima ohne die blöde bittere Brühe auskommen.
    (Arme Ritter kenne ich übrigens grundsätzlich, habe ich aber noch nie gegessen. Würde mich brennend interessieren, ob die lecker sind.)

  2. Dominosteine gibt es doch schon wieder seit Ende September 😉

    Ich habe mich auch schon gefragt, warum es beim Mexikaner immer (so gute) Cocktails gibt. Mir ist es aber fast egal, ich freu mich einfach darüber 🙂

  3. ich verwende es gern so: café = der ort, den man aufsucht, um einen kaffee zu trinken. nun. dominosteine sind nicht meins. aber es gibt lebkuchen und spekulatius. und arme ritter sind der hammer!

  4. Armer Ritter brauchst du? Kein Problem. Ist nur gerade etwas schlecht (Rezeptbuch ist nicht in der Nähe). Hoffe, dass ich morgen mal daran denke und dann lasse ich es dir zukommen…

    Schönen Wochenstart!

  5. @Ide: Danke, aber das Rezeot habe ich ja. Habe ja zu Hause gut aufgepasst 🙂

    @holly: Stimmt, Spekulatius ist auch der Wahnsinn. Mal beim nächsten Einkauf drauf achten…

  6. arme ritter hatte ich vergangene woche auch. mit einem becher kakao dazu. war toll – und macht glücklich.


Kategorien

%d Bloggern gefällt das: