Verfasst von: Nummer Neun | 27. April 2010

6von9 – April 2010

Der April neigt sich mittlerweile langsam seinem Ende entgegen. Zeit, mal wieder 6 Songs zu empfehlen. Und in diesem Monat sind das:

Ash – Jesus Says Neulich bin ich mit einem Ohrwurm aufgewacht und es hat mich bestimmt zwei Tage gekostet, bis ich wieder wußte, von wem das war und wie das Stück hieß. Es war dieses hier und beim zweiten wieder hören hat man es wieder genauso lieb wie früher zu Viva Zwei Zeiten. Und ja, Ash gibt es noch, sie spielen sogar nächsten Monat in München, aber wahrscheinlich ohne mich. Vor einigen Jahren wäre das vielleicht noch anders gewesen.

Band Of Skulls – Light Of The Morning I wanna see you in the morning rums rums. Schleppend geht es los und steigert sich dann ganz unrund immer weiter. Schönes white stripeskes Stück.

Heavy, The – How You Like Me Now Großer Auftritt in diesem Monat im 59:1, mit diesem Stück als Highlight. Mehr Bläser für die Popmusik bitte!

Jónsi – Boy Lilikoi Der Sigur Rós Sänger auf Solopfaden, aber genauso schön. Der größte Unterschied zur Hauptband: Hier singt er, ungewohnterweise, auf Englisch. Aber ähnlich schwungvoll wie die erste Hälfte des letzten Albums.

Raveonettes, The – Bang Mein erstes, rechtmäßig erworbenes, digitales Musikstück. Bang. Stellenweise zuckersüß. You are cool as icecream.

Two Door Cinema Club – Cigarettes In The Theatre Auf Albumlänge haben sie mir ja nicht so getaugt, aber einzelne Songs sind sehr gut. Und das hier gar fantastisch.

So und nun los:


MusicPlaylistRingtones
Create a playlist at MixPod.com

6von9 – Die Serie

Advertisements

Responses

  1. TDCC lief gestern sogar im örtlichen Rewe im Einkaufsradio… Da kommt man schonmal kurz ins Staunen. Aber ist ja eigentlich was Positives.

  2. Ash war mein erstes Konzert, 1998. Vor ein paar Jahren (2006 oder 2007) habe ich sie dann noch mal gesehen. Und wenn sie in meine Stadt kämen, dann wäre ich wieder dabei. Hach. Muss ich doch direkt mal nachschauen, ob sie nicht wenigstens in der Nähe spielen.

  3. Na dann drück ich die Daumen, dass sie nach Bielefeld kommen. Eine handvoll Songs finde ich ja immer noch gut von ihnen, nur dann habe ich sie komplett aus den Augen verloren. Sie scheinen aber mit ihrem A-Z Projekt eigentlich noch recht innovative Ideen zu haben, jedenfalls vertriebstechnisch.


Kategorien

%d Bloggern gefällt das: