Verfasst von: Nummer Neun | 1. Juni 2010

Nachtragend

Heute werde ich gleich zwei der beliebtesten Rubriken in einem einzigen Eintrag verbraten und dazu einige Fotos, die völlig aus dem Zusammenhang gerissen sind, zeigen, was dazu führt, dass zum Schluß blanke Brüste zu sehen sein werden. Aber der Reihe nach.

Zunächst die Statistik für den Mai. Der (oder das?) Blog kam auf insgesamt 529 Views. Zum Vergleich: Im Vormonat waren es 532 Seitenabrufe, im Mai 2009 waren es 510 Views. Gegoogelt wurde auch wieder fleißig. Spitzenreiter waren erneut die Klatschpappen, da scheint noch einiges an Aufklärungsarbeit nötig zu sein. Alle Linksverteidiger wurden 2mal gesucht, das klingt schwer nach dem hochprofessionellen KSC-Scouting. Jemand wollte den Weg vom Schwein zum Schnitzel wissen, ein(e) andere Tipps zum killer heels laufen lernen. Wenig helfen konnte ich wahrscheinlich bei der Gehalterhöhung in Deutschland 2011 und auch bei kerli frisur bin ich ein wenig ratlos. Und der hinflug costa rica rueckflug von panama hat etwas (mehr) meinen Neid geweckt.

Beim Football Manager habe ich nach langer Zeit mal wieder eine Saison fertig bekommen und das sogar erfolgreich. So kann ich verkünden, dass der KSC in der Saison 2015/2016 nach dem Wiederaufstieg in die 1. Liga die Klasse halten konnte und das trotz einer katastrophalen Hinrunde mit nur 8 Punkten. So mußte ich im Winter reagieren, verkauft einen meiner jungen Stürmer für 6 Mio. nach Gladbach und Diekmeier (der eigentlich in jeder Transferperiode weg wollte) sogar für 6,5 Mio. nach Florenz. Im Gegenzug holte ich Ibisevic aus Hoffenheim, Santana aus Dortmund und einen jungen Nachwuchsstürmer von den Bayern Amateuren und überraschenderweise lief es dann plötzlich besser. Am Ende wurde es Platz 13, noch vor dem BVB. Meister wurde übrigens Schalke unter dem Trainer Huub Stevens. So viel zum Realismus.

Abschlußtabelle – Kader am Ende der Saison -Transfers incl. des Nachwuchsteams(klicken zum gucken)

Und zu guter letzt habe ich noch ein paar Fotos von meinem Mannheim Besuch zu zeigen. Da war ich ja nicht nur beim Eishockey, sondern hatte auch noch die Gelegenheit, mir am nächsten Tag die Innenstadt ein wenig anzusehen. Und wie schon mal gesagt: So schlimm war Mannheim gar nicht.

Das Mannheimer Schloß am Sonntag Mittag

Blick vom Wasserturm auf die Brunnenanlage

Das Brunnendenkmal auf dem Marktplatz

Und damit einen guten Start in den Sommermonat Juni. Heute Abend werde ich dann das machen, was bei diesem Wetter im Moment ideal ist: Ich gehe ins Kino., wo der zweite Teil von Gladiator, nämlich Robin Hood, gezeigt wird. Wünscht mir viel Spaß.

Advertisements

Responses

  1. Robin Hood habe ich vor ein paar Wochen auch schon gesehen. Ich fand den Film gut! Viel Spaß!!!

  2. Zurück aus dem Kino und ich muss sagen: Der Film war tatsächlich gut! Natürlich kein Kevin Costner Robin Hood, aber das hat man ja auch nicht erwartet.


Kategorien

%d Bloggern gefällt das: