Verfasst von: Nummer Neun | 18. Dezember 2010

6von9 – Dezember + Best of 2010

The final countdown,  die letzte Musikparade in diesem Jahr. Einige Themen werde ich jetzt in diesem Eintrag abfrühstücken, angefangen bei der Reihe 6von9, über meine Top 10 Alben des Jahres bis hin zu den 5 schönsten Konzerten in diesem Jahr. Und wer bis ganz zum Schluß durchhält, kann sogar noch etwas gewinnen. Fangen wir an.

Anka, Paul – Diana Zunächst muss ich meinen Ohrwurm der letzten Tage auflösen. Und wie es oft so ist, weiß man nicht, woher er kommt und was es ist. Hat mich etwas Zeit bei Google gekostet, bis ich auf Paul Anka gestoßen bin.

Blur – Look Inside America Anscheinend gibt es bei dem ein oder anderen Leser noch ein gewisses Nachholpotenzial in Sachen Blur. Das hier ist ein weiteres Stück ihres gleichnamigen Albums, ein wunderhübsches Pop-Stückchen.

Dum Dum Girls – Jail La La Jaja der Bandname. An den kann man sich erinnern. Erwartet dann eher so etwas wie die Vengaboys. Und dann kommt so eine schön poppige Lo-Fi Nummer.

Pains Of Being Pure At Heart, The – Higher Than The Stars Nachtrag zum Konzert von vor ein paar Wochen. Ein neues Stück von ihrer letzten EP.

Surrounded – The Visible Man Herbstliche Musik aus Schweden. Musik, für die man gerne auch noch mal länger im Bett liegen bleibt.

Two Door Cinema Club – Something Good Can Work Eines der Highlights ihres Auftritts im Backstage.

Und damit: Musik ab! Dann gibt es wenigstens auch etwas Berieselung, wenn es an die nächsten Themen geht. (6von9 – Die Serie)


MusicPlaylistView Profile
Create a playlist at MixPod.com

Meine Top 10 – Alben des Jahres 2010

Bei der Zusammenstellung dieser Liste sind mir einige Favoriten weg gefallen, dummerweise waren sie bereits aus dem vergangenen Jahr und ich habe sie erst 2010 entdeckt. Da bin ich ja oftmals nicht der Schnellste. Seid also jetzt schon gespannt, wenn ich im nächsten Jahr dann wahrscheinlich auf Arcade Fire und The National stoßen werde. Aber auch so hatte ich dieses Jahr in genug Alben Einblick, so dass ich mir eine persönliche Top 10 zu traue und sich dort kein Album aus Mitleid wieder finden muss.

#10 Josh Rouse – El Turista #9 Pintandwefall – Hong Kong, Baby #8 Dum Dum Girls – I Will Be #7 Black Mountain – Wilderness Heart #6 Two Door Cinema Club – Tourist History

#5 Black Box Revelation – Silver Threats Garagenbluesrock aus Belgien. Die ganze Platte rumpelt schön durch und auch so einiges davon bleibt dauerhaft im Ohr hängen.

#4 The Gaslight Anthem – American Slang Klar, am Anfang war man ein wenig enttäuscht. Aben dann lief das Album doch rauf und runter, besonders die zweite Hälfte hat es mir angetan.

#3 Surrounded – Oppenheimer and Woodstock Fast auf dem letzten Drücker kam dann noch dieses Album rein. Einen Song könnt ihr ja oben bereits hören, aber auch die anderen Lieder geben einem ein ähnlich gutes Gefühl auf der Couch.

#2 Carl Barat – Carl Barat Der Ex-Libertine. Der, den Pete Doherty damals beklaute hatte. Hier klaut Barat sich nun die schönsten Popsongs der 60er zusammen und überrascht auf diesem wunderbaren Album mit einer handvoll ganz großer Nummern. Kommt nächsten März ins Atomic, leider während meines Urlaubs.

#1 Jonsi – Go And the winner is… der Sänger von Sigur Ros auf Solopfaden. So schön wie die besten Alben seiner Hauptband, aber viel zugänglicher, da er zur Abwechslung mal auf Englisch singt. Musik, die einen an schöne Orte entführt.

Das war mein Beitrag zum Projekt Top of the Blogs 2010.

Meine Top 5 – Konzerte des Jahres 2010

Die ersten vier waren eigentlich relativ klar, für Platz 5 hätte ich aber auch eine Münze werfen können.

#5 Two Door Cinema Club im Backstage  #4 Young Rebel Set im Molotow

#3 The Temper Trap im Atomic – Selten hatte mich ein Sänger so beeindruckt wie an diesem Abend. Toller Sound, perfekt vorgetragen, mit ganz viel Gefühl.

#2 Black Rebel Motorcycle Club im Backstage – Zweieinhalb Stunden Konzert, quer durch die ganze Bandgeschichte mit einer wahnsinnigen Mischung aus großen Songs und kleinen Perlen.

#1 The Gaslight Anthem in der Tonhalle – Überrascht? Das Konzert des Jahres, Band und Publikum hatten einen riesen Spaß an diesem Abend, an dem sie so ziemlich alles gespielt haben, was es von ihnen gibt.

Rebellen bei der Arbeit.

Mein Soundtrack 2010

Eine schöne Tradition zum Jahresende ist es, sich immer noch mal einen Sampler zusammen zu stellen, mit all den Stücken, die im abgelaufenen Jahr häufig gehört wurden. Und genau so schön ist es, diesen Sampler dann auch noch an seine hoch geschätzten Leser zu verlosen, was ich hiermit auch tun möchte.

Was ihr dafür tun müsst? Schickt mir einfach ein Foto eurer Musiksammlung per Mail an nummer.neun(at)gmx.net – egal, ob es sich dabei um eine Sammlung von Platten, CDs oder Kassetten handelt. Wer jedoch ein Foto seines mp3-Players schickt, der wird disqualifiziert. Und das ist auch schon alles. Einsendeschluß ist der 31.12.2010 um 12:00 Uhr.

Unter allen Einsendungen werde ich dann 3 Gewinner auslosen. Ich hoffe auf rege Teilnahme und wünsche allen viel Glück.

Advertisements

Responses

  1. Da schau an, deine Nummer 1 ist auch meine Nummer 1, Nummer 9. =)

  2. Schau an, sonst gibt es aber keine Übereinstimmungen. Überhaupt scheint es mir recht breit gestreut zu sein, wenn ich mir mal die Ranglisten von einigen anderen ansehe.

  3. Ich hab Carl Barat in meinen Jahres Top10 vergessen! Bin mal eben weg, mich auspeitschen.

  4. Rrrrrr 🙂


Kategorien

%d Bloggern gefällt das: