Verfasst von: Nummer Neun | 18. April 2011

GSC 2011: Georgiens Star gesucht

Über den Songcontest

Wie beim Eurovision Song Contest treten beim GSC 2011 verschiedene Länder mit einem Song gegeneinander an und am Ende vergibt jeder Teilnehmer Punkte an die anderen (analog der ESC-Punktevergabe). Gewonnen hat derjenige, der die meisten Punkte bekommen hat. (Ausführlicher: Hier)

Jeder Teilnehmer übernimmt dabei die Patenschaft für ein Land, nominiert einen Song für sein Land und verteilt am Ende die Punkte. Die Anmeldephase ist bereits vorbei, insgesamt nehmen 29 Nationen in diesem Jahr am GSC teil. Da ich erst relativ spät von der Aktion mitbekommen habe, war meine Wahl für eine Nation recht eingeschränkt, ich habe mich dann aber sehr schnell für Georgien entschieden.

Seit dem 16. April werden nun bei 49Suns bereits täglich zwei Teilnehmer mit ihren Songs vorgestellt. Mit Georgien bin ich am 28.04. als einer der letzten am Start. Sobald alle Teilnehmer vorgestellt wurden, habe ich bis zum 13. Mai Zeit, meine Punkte zu vergeben.

In diesem Eintrag werde ich Euch nun kurz das Land etwas näher bringen und Euch danach fünf Künstler aus Georgien vorstellen. Danach habt ihr die Möglichkeit, Euren Star aus Georgien für den GSC zu wählen.

Georgien

Georgien wird im Norden von Russland begrenzt, der Türkei und Armenien im Süden, sowie Aserbaidschan im Osten. Im Westen grenzt das Land an das Schwarze Meer. Mit einer Fläche von ca. 70.000 Quadratkilometern hat es in etwa die gleiche Größe wie Bayern. Georgien hat rund 4,5 Millionen Einwohner, das sind mittlerweile fast eine Millionen Menschen weniger als noch im Jahr 1991, als man die Unabhängigkeit von Russland erlangte.

Die Hauptstadt des Landes ist Tiflis (georgisch: თბილისი). Sie ist mit 1,1 Mio. Einwohner gleichzeitig auch die größte Stadt des Landes. Es besteht eine Städtepartnerschaft mit Saarbrücken.

Einer der bekanntesten Persönlichkeiten Georgiens ist Eduard Schewardnadse. Er war unter Gorbatschow Außenminisiter, maßgeblich an der Öffnung der Sowjetunion mitbeteiligt und unterstützte die deutsche Wiedervereinigung. Von 1995 bis 2003 war er Präsident Georgiens.

KSC-Kapitän Alexander Iashvili, Karlsruhes Nummer Neun, ist georgischer Nationalspieler und hat mittlerweile mehr als 60 Länderspiel für sein Heimatland absolviert.

Deutschsprachige Blogs über Georgien: Magnusmedia (über ein FSJ in Tiflis), Sabrinawillreisen (ebenfalls ein FSJ) und der Georgien Blog (sehr bildreich).

Die nationale Vorauswahl

Kurz zur Einleitung gesagt: Es war ziemlich schwer, georgische Musik zu finden, abseits von traditionellen Folklore-Klängen. Georgia ist auch nicht wirklich Suchmaschinen kompatibel. Es ist aber trotzdem etwas dabei raus gekommen.

Die wohl bekannteste Künstlerin Georgiens ist die in England lebende Katie Melua. Allerdings war sie bereits im vergangenen Jahr nominiert, weswegen ich sie in diesem Jahr nicht erneut nominieren wollte. Schließlich kam ich auf die naheliegende, aber auch geniale Idee, mich am großen ESC zu orientieren. Wer nahm für Georgien schon teil? Wer kommt dieses Jahr? Wer stand denn dort in der nationalen Auswahl überhaupt zur Wahl? Außerdem suchte ich über wordpress und ICQ direkten Kontakt nach Georgien, um mich direkt von dort beraten zu lassen. Und so ist schließlich diese Shortlist mit fünf georgischen Künstlern entstanden.

Den Anfang macht die Sängerin Sopho Khalvashi. Sie nahm 2007 am ESC teil und schaffte es immerhin auf Platz 12. Auch über ICQ bekam ich diesen Tipp. Hier ist sie mit dem Lied Fantasy Land, einer Popnummer, bei der sie mit ihrer kraftvollen Stimme punkten kann.

In diesem Jahr wird Georgien beim ESC von Eldrine vertreten, die mit One More Day eine erfreulich unpeinliche Poprock-Nummer dabei haben. Klingt vielleicht ein wenig nach Linkin Park, was durchaus nett gemeint ist.

An der ESC-Vorausscheidungen nahmen auch The Georgians teil. Die Ringelpullis, roten Hosen und langen Haare zeigen es schon, hier wird Indie gespielt. Loved, seen, dreaming.

Als nächstes ein Vorschlag, den ich von einem der oben verlinkten Blogs bekommen habe, schon einmal Danke dafür an Magnusmedia. Leider musste ich auf einen anderen Song der Band umsteigen, einen, den ich über youTube auch einbetten konnte. ZurGi heißt die Formation, nennt sich selbst die erste georgische Net-Band. Hier stellen sie ihren Song In The Trap vor. Eine eher ruhige Nummer, die aber defintiv ihren Reiz hat.

Zum Abschluß wird es etwas nickelbackig. Dito Lagvilava & November singen ihren Song Am Akhal Dghes in Landessprache. Ein wenig Radiorock.

Das waren die nominierten Künstler. Nun liegt es an Euch, meine geschätzten Lesern. Welcher dieser fünf Künstler darf Georgien beim großen GSC 2011 vertreten? Ihr habt nun eine Woche lang Zeit, hier euren Favoriten zu wählen. Von den nominierten Künstlern dürft ihr bis zu drei Stück mit eurer Stimme unterstützen.

Teilnahmeschluß ist Ostermontag, der 25. April 2011, um – sagen wir mal – 10:00 Uhr. Der Gewinner des Vorentscheids wird dann wahrscheinlich noch am gleichen Tag hier an dieser Stelle veröffentlicht und startet dann am 28. April für Georgien.

Advertisements

Kategorien

%d Bloggern gefällt das: