Verfasst von: Nummer Neun | 10. Juni 2011

6von9 – Juni 2011

Eine neue Ausgabe von 6von9 – heute steht sie ganz im Zeichen von Rock im Park 2011. Und wie jedes gutes Festival bietet diese Liste hoffentlich auch einen guten Mix aus großen Bands und kleinen Tipps.

Ash – Shining Light

Mensch, Ash gibt es auch noch. Vor 10 Jahren mochte ich so einige ihre Singles, dieser Song hier ist seitdem nur wenig gealtert.

Selig – Schau Schau

Jaja, mal was deutsches an dieser Stelle. Aber in Festivalatmosphäre haben Selig wirklich einen guten Job gemacht und mir eine vergnügliche Stunde geschenkt. Vielleicht ist das hier nicht der stärkste Song von ihnen – ich weiß es nicht – aber einer der wenigen, von dem ich den Namen kenne. Sehr schön Akkustikversion.

Royal Republic – Tommy Gun

Und ich dachte, die kennt kein Mensch, und dann war die Clubstage voll und alle sind dermaßen zu Royal Republic abgegangen. Kennen gelernt hatte ich sie durch das Projekt Hörsturz, wo sie mit diesem Song mal vertreten waren.

Wolfmother – Colossal

Mit die weiteste Anreise hatten vermutlich die Australier von Wolfmother. Ihr Set beinhaltete so ziemlich alles, was man von den beiden Alben so kennt. Dieses hier, einer meiner Favoriten, kam zum Schluß. Ich steh unheimlich auf die Stelle kurz vor Ende bei 3:30, wenn man glaubt, sie würden mit einem völlig neuen Song in das Lied einbrechen.

Frank Turner – Long Live The Queen

Mal wieder eine Gelegenheit, hier in dieser inoffziellen Frank Turner-Fanecke einen Song des Herrn unter zu bringen. Für mich einer der stärksten Auftritte des Festivals. Diesen Song hat er leider nicht gespielt, aber die Live-Version ist so toll, dass ich sie hier trotzdem poste. Neues Album ist in dieser Woche auch erschienen, da muss ich mich aber erst noch rein hören. Und freuen auf den Dezember, für den Monat hat er bei seinem Auftritt wieder einige Konzerte in Deutschland angekündigt.

Coldplay – The Scientist

Und als Abschluß die Headliner des Festivals, die mit ihrem Auftritt Fans und Nicht-Fans überzeugt haben. Sie mischten neue Songs, die sie das erste Mal überhaupt auf Konzerten spielten, mit ihren großen Klassikern, so dass jeder zufrieden war. Und warum sie live so gut sind, hört man hier.

Als Player musste ich dieses Mal ein anderes Design wählen, das klassische wollte irgendwie nicht. Falls jemand Alternativen zum erstellen von Playlisten aus youTube-Videos kennt: Hinweis dafür sind gerne gesehen.


MusicPlaylist
Music Playlist at MixPod.com

6von9 – Die Serie

Advertisements

Kategorien

%d Bloggern gefällt das: