Verfasst von: Nummer Neun | 30. Juli 2011

Fußball im Netz

Ja entschuldigung, aber heute geht es noch einmal um Fußball. Häufte sich ja etwas in den letzten Wochen. Falls es manche beruhigt: Es geht nicht direkt um Fußball, das Spiel 11 gegen 11, sondern es geht um den Fußball im Netz. Und zwar genau um die Seiten Kicker, Spox und – richtig gelesen – Facebook.

Fangen wir doch mal mit dem selbst ernannten Fachblatt kicker an. Die Amis spielen Fantasy Football oder so etwas, wir Deutschen spielen den Kicker Manager. Obwohl es bei mir in der letzten Saison ein wenig holprig lief, bin ich auch dieses Jahr wieder mit am Start und habe mir aus dem zur Verfügung stehenden Budget von 42,5 Mio. (nicht lachen, liebe Scheichs) ein Team zusammen gekauft. Und wie jedes Jahr stellt sich die Frage: Nur eine starke Elf suchen oder auch die Bank etwas bestücken, um wechseln zu können? Ich entschied mich mal wieder für letzteres. Andere Rahmenparameter sind eh fix: Keine Stuttgarter und keine Dortmunder. Heraus gekommen ist dann diese Aufstellung:

Einkaufsparadies Bundesliga.

Teurster Spieler ist Rafinha. Mit Stindl und Kapllani sind sogar zwei Ex-KSCler mit dabei. Geschickte Überleitung: Erstmals habe ich mir sogar auf die Schnelle etwas für die 2. Liga-Variante zusammen gesucht. Das sieht dann so aus:

Für nur 10 Mio. zusammen gestellt.

Nach den ersten beiden Spieltagen liege ich damit auf Platz 4.764 bei im Moment knapp 37.000 Teilnehmern. Und damit von kicker zu Spox.

Spox hat es sich ein wenig auf die Fahnen geschrieben, einen intensiveren Umgang mit ihren Lesern zu haben als es so die üblichen Sportseiten pflegen. Das äußert sich dann z.B. darin, dass man jeden Bericht kommentieren darf oder man auf der Seite eigene Blogs führen kann. All das mache ich nicht. Trotzdem habe ich es dort in die regelmäßig erscheinende Blogschau geschafft. Hier der Beweis:

Das man sich natürlich ausgerechnet diese frustrierende Auswärtsfahrt letzte Woche raus greifen musste mit dem etwas dahin gerotzten Eintrag… nun gut. An dieser Stelle aber ein Gruß an alle Leser von Spox.

Und damit zum Abschluß noch zu Facebook. Ich weiß nicht, ob in den letzten Wochen ein Social Media Berater im Wildpark gesehen wurde oder ob das Thema im KSC-Kreis gerade etwas gehypt wurde, jedenfalls schießen zur Zeit die Seiten der Spieler bei Facebook wie die Pilze aus dem Boden. Anscheinend möchte man auch hier einen intensiveren Umgang mit den Fans pflegen.

Ein Überblick, ohne Anspruch auf Vollständigkeit: Delron Buckley (1.677 Fans), Moses Lamidi (1.322 Fans),  Timo Staffeldt (704 Fans), Niklas Hoheneder (107 Fans), Klemen Lavric (93 Fans), Pascal Groß (75 Fans), Dennis Kempe (74 Fans) sowie der Cheftrainer Rainer Scharinger (208 Fans). Stand: 30.07.2011 – Nachmittag. An der Anzahl der Fans kann man auch in etwa sehen, wer seine Seite wann gestartet hat. Die von Fans geführten Seiten sind in der Auflistung ganz außen vor – manchmal ist es ja schwer zu erkennen, ob es eine offizielle Seite ist oder eine Fanseite. Bin mal gespannt, wie oft man dann demnächst nach den Spielen lesen darf, dass sie gekämpft haben und die Zuschauer super waren.

Beim nächsten Mal geht es dann nicht um Fußball, versprochen!

Advertisements

Kategorien

%d Bloggern gefällt das: