Verfasst von: Nummer Neun | 28. August 2011

Zeitreise

Bevor Sat.1 ab dem 13. September wieder die Harald Schmidt Show sendet (nebenbei gesagt: Inas Nacht gibt es auch wieder ab dem 17. September), wiederholt Sat.1 Comedy noch alte Folgen der Sendung. War die Show früher wirklich so toll, Schmidt engagiert und die Gäste gut? Oder hat sich das im Laufe der Jahre falsch ins Gedächtnis eingebrannt? Um das fair zu beurteilen, habe ich mir willkürlich eine alte Sendung noch einmal angesehen. Wir schreiben das Jahr 2000. Zu Gast sind Ina Geraldine (MTV Moderatorin) und Walter (Ex-Big Brother-Bewohner). Das Minutenprotokoll.

Einschalten, anschnallen, los geht’s (via)

[0:00] Aus dem Studio 449 in Köln – die Harald Schmidt Show

[0:01] Schmidt, angekündigt als die Milliarden Klage gegen Jürgen Schrempp, kommt in grauem Anzug, roter Krawatte, kurzen Haaren und runder Brille auf die Bühne. Helmut Zerlett spielt mit seiner Band noch eine Minute lange Dixie Musik.

[0:02] Neuste Erkenntnis aus England: Sex schützt vor Herzinfakt. Schmidt rückt sich die Brille zurecht. Außer natürlich ihre Frau erfährt davon.

[0:07] Schmidt macht Witze über Schrempp und irgendeiner Wirtschaftssache um Mercedes Benz und Daimler. Ich kann nicht mehr ganz folgen. Es kann nicht bei jedem Zusammenschluß so harmonisch zugehen wie bei Sat.1 und Pro Sieben.

[0:08] Sterbehilfe gibt es bei uns gar nicht. Außer man geht in den Container, setzt sich neben Harry und atmet mal tief ein. Die Zeit der Big Brother Witze bei Schmidt ist mittlerweile lange vorbei.

[0:09] Jeder dritte Italiener kann nicht richtig lesen und schreiben. Wissen wir – die arbeiten ja alle bei uns im Restaurant. […] Und ich dachte, die Italiener haben deshalb so wenig Bücher, damit alle ins unterste Regalfach passen.

[0:12] Erster Einspieler. Vorstellung eines neuen Digitalkanals: Der Wer wird Millionär für Anspruchsvolle – Kanal. Jauch stellt einer Kandidatin 3 mal die gleiche Frage bei 3 verschiedenen Preisstufen. Wer kocht regelmäßig in der TV-Sendung „Alfredissimo“ – durch die 3malige Wiederholung gar nicht mal schlecht. Am nächsten Tag ist Schmidt wohl beim Promi-Special zu Gast – Andrack ist sein Telefonjoker.

[0:14] Zerlett erzählt von seinem Ausflug nach Berlin zur Premiere von „3 Engel für Charlie“. Dabei entdecken sie, dass er komische Geräusche mit seiner Jacke machen kann. Muss man wohl selbst sehen.

[0:17] Zweiter Einspieler: Die gefährlichsten Action-Tiere der Welt. Nun ja.

[0:21] Geplauder zwischen Schmidt, Zerlett und Andrack über BSE (wie lang ist das her), Anastacia und noch mal WWM-Promispecial. Schmidt schwört ihn auf seine Rolle ein. Ich frage: was ist der höchste Baum der Welt – A, B, C oder D. Du sagst: B. Ich frage: bist du sicher. Du sagst: Ja. Das geht zack zack zack.

[0:26] Noch ein Einspieler: Der Low Budget Kinokanal. Gezeigt wird der Start eines Films. 10 Prominamen werden eingeblendet, dann sitzt Andrack als Forrest Gump auf einer Bank und nimmt sich eine Schachtel Pralinen.

[0:28] Die Fortsetzung des Einspielers von Wer wird Millionär. Wieder die gleiche Frage, dieses Mal nimmst sie den Publikumsjoker. 45% sagen Ekel Alfred, 27% Alfred Biolek, 12% Alfred E. Neumann und 16% Alf. Hilft ihnen das was? Sie vertraut dem Publikum – raus. Immerhin 32.000 DM (in Worten: Dehmarck) gewonnen.

[0:30] Heute abend bei uns: Walter! Der Österreicher wurde frisch aus dem Big Brother Haus raus gewählt. Es sah so aus, als warst du doch ein wenig getroffen von der Entscheidung. War das so? Walter, Ebru, Harry, Alida, schwer zu glauben, dass das früher wirklich so ein Gesprächsthema war. Ich glaube Alida und Frank sind sicher die Topfavoriten. Walter ist Medizinstudent. Was er da im praktischen Bereich bisher erlebt hat wird zum Gesprächsthema. Wie heißt deine Platte? – Ich geh nicht ohne dich. 8 Minuten Talk.

[0:38] Ina Geraldine ist jetzt zu Gast. Eine so attraktive Frau wie du und der Freund ist dann gar nicht hier sondern in New York. Beziehung auf Entfernung ist das Thema der ersten Minute. Ich sehe ihn nur, wenn ich z.B. die Backstreet Boys in New York für MTV interviewe. Gleich zwei Hinweise darauf, dass diese Sendung schon Jahre alt ist. Gossip: Bei Take That war es ja auch so, das sie ziemlich dicke miteinander waren. Schmidt: Wie miteinander. Sie: So wie ich gehört habe ja. Schmidt: Ist ja wahnsinn. Bei den Künstlern meiner Generation war das nicht so. Sie war dann noch bei den MTV Awards in Stockholm – tolle Stadt sagt sie. Über Weihnachten will sie zu ihren Verwandten – in den Benin.

[0:46] Morgen abend: Andrea Wieser und Anastacia! Gute Nacht – bis morgen.

Das war sie also, die Harald Schmidt Show im Jahr 2000. Anscheinend keine der besseren Ausgaben.

Advertisements

Kategorien

%d Bloggern gefällt das: