Verfasst von: Nummer Neun | 29. Oktober 2011

Themen, die es nicht in den Blog geschafft haben III

Für einen ganzen Eintrag hat es bei diesen Themen leider nicht gereicht, deshalb jetzt hier jeweils nur in Kürze:

  • Es war mal wieder soweit: Eine meiner beiden Zimmerpflanzen (die große, der kleinen auf der Fensterbank geht es gut) hat das Zeitliche gesegnet (bzw. hat es wohl schon vor einiger Zeit) und wurde nun entsorgt. Auf Facebook hat man mir Plastikpflanzen empfohlen.
  • Auch mein Laptop fing an zu röcheln: Die Stromzufuhr steht nur noch auf wackeligen Füßen, der Ein/Ausschalter ist auf einmal hypersensibel und sorgt bei kleinsten Berührungen schon für ein runterfahren.
  • Zur Sicherheit habe ich an diesem Wochenende meine Daten auf die externen Festplatte gesichert. Nach über einem Jahr kann man das mal wieder machen.
  • Amazon vergisst nichts: Die Rechnung für meinen jetzigen Laptop ist auf den 24. November 2008 datiert. Er hatte mich 680 € gekostet. Jetzt kenne ich auch endlich wieder die Leistungswerte.
  • Anfang der Woche musste ich das erste Mal seit Monaten mal wieder 10€ auf meine Handykarte laden. Was bin ich froh, dass ich kein Smartphone habe. Das Handy werde ich so lange benutzen, bis es auseinander fällt.

  • Ich hoffe, das neue Geschäft hier im Erdgeschoss macht bald auf bzw. der Umbau ist bald fertig. Das ständige Bohren stört ein wenig.
  • Wenn man sich in einem Restaurant eine Pizza Margarita bestellt wird man angeschaut, als könnte man sich nur die billigste Pizza leisten. Dabei ist sie eine der besten überhaupt!
  • Dank der Nutella/DB-Aktion habe ich jetzt drei 10€-Gutscheine für die Bahn hier. Da man nur einen pro Fahrt nehmen kann, muss ich mal schauen, wie ich die alle loswerde.
  • Mein Bäcker hat bereits Weihnachtsplätzchen und Stollen im Sortiment.
  • Am Dienstag war ich beim Fußball. DFB-Pokal 2. Runde: Unterhaching gegen Bochum. Früher habe ich in Unterhaching gearbeitet, ich war mit ein paar alten Kollegen beim Spiel. Hätte spannend werden können, aber nach 20 Minuten war eigentlich alles schon entschieden. Am Ende gewann Bochum mit 4:1. Die Stadionwurst war hervorragend.

  • Am Mittwoch saß ich dann in der Kneipe, um mir das Pokalspiel KSC gegen Schalke anzuschauen. Das war deutlich spannender – und auch deutlich voller – aber ebenfalls ohne gutem Ende. 0:2. Aber stolz konnte man trotzdem sein.
  • Ganz anderes Bild dann am Samstag: Selbe Kneipe, aber wesentlich leerer für die 2. Liga. Und es gab eine 1:5 Klatsche gegen Dresden. Nach 70 Minuten bin ich enttäuscht nach Hause geschlichen.
  • Mein Guthaben bei bwin beträgt mittlerweile nur noch 19 Euro.
  • Schokoeis und lustige Katzenvideos haben mich zu Hause halbwegs wieder aufgebaut.
  • Außerdem habe ich danach noch meinen 20%-Rabatt-Gutschein für den Adidias Onlinestore doch noch eingelöst. Morgen wäre er abgelaufen. Ein Polo- und ein Sweatshirt befinden sich nun auf dem Weg zu mir.

So, das war’s. Damit bin ich auch diese Kleinigkeiten los geworden. Schönes Restwochenende noch!

Advertisements

Responses

  1. *hand reicht* Mein Handy ist theoretisch schon beim Auseinanderfallen, aber ich weigere mich immer noch ein Smartphone zu kaufen. Davon ab: Ich finde die Teile nur sinnvoll, wenn man einen entsprechenden Flatrate-Vertrag unterschreibt. Und ich habe gerade keine Lust wieder zwei Jahre oder mehr an irgendwen irgendwas irgendwie gebunden so sein…ein Hoch also auf unseren „Telefonzellen“, die nicht gleich in Scherben zerspringen, wenn wir sie runterfallen lassen…. 😉

  2. Bei Fonic könnte ich die Flatrate sogar dazubuchen und recht schnell wieder kündingen… aber naja. Im Büro sitz ich den ganzen Tag an einem Internetrechner und an einem Telefon… damit komme ich noch zu Recht…


Kategorien

%d Bloggern gefällt das: