Verfasst von: Nummer Neun | 5. November 2011

Ergebnisse der Leserbefragung 2011

Die Umfrage ist seit einigen Tagen geschlossen, ganz vielen Dank an alle, die daran teilgenommen haben. Leider waren es dann doch nur 8 Befragte, eine zweistellige Zahl hätte ich mir schon erhofft, aber gut, auch damit kann man schon was anfangen. Wie versprochen möchte ich nun heute ein wenig über die Ergebnisse schreiben, vielleicht sind die ja für einige Leser von Interesse.

Bevor ich auf die Ergebnisse eingehe, kurz noch etwas zur Technik. Durchgeführt habe ich die Umfrage mit dem Surveymonkey in der Umsonstversion. Mit dem Tool kann man online recht einfach Umfragen erstellen und Links auf die Umfrage zum Einbetten generieren. Zwar lassen sich lediglich 10 Fragen in einer Umfrage abhandeln bei max. 100 Teilnehmern, aber das ist für diese kleine Geschichte völlig ausreichend. Dafür sind die angebotenen Befragungsarten relativ umfangreich und es ist alles dabei, was man so für normale Sachen braucht. Mit nur einem Klick hat man sogar die Möglichkeit, bei einzelnen Fragen die Antwortmöglichkeiten randomisiert auszugeben, um Platzierungseffekte zu vermeiden. Dünn wird das Tool erst bei den Möglichkeiten, die Daten runterzuladen oder Diagramme zu erstellen: In der Freeversion gibt es das schlichtweg nicht. Da muss man sich mit der einfachen Auszählung begnügen, man kann auch keine Kreuztabellen bilden. Aber gut, für den Hausgebrauch reicht es.

Insgesamt haben 7 Frauen und 1 Mann an der Umfrage teilgenommen. Habe ich so viele weibliche Leser oder sind sie einfach mitteilungsbedürftiger? Man weiß es nicht. Zwei Befragte waren zw. 20 und 29 Jahre alt, vier zw. 30 und 39 Jahre und weitere zwei über 40 Jahre. Überraschend für mich: Nur fünf davon haben einen eigenen Blog, drei Leute führen jedoch keinen.

Die Mehrheit der Befragten (nämlich 5) kommen mehrmals in der Woche hier her, was ich bemerkenswert finde bei im Schnitt nur 2 Einträgen pro Woche. Am beliebtesten sind anscheinend persönliche Erlebnisse aus dem Privatleben, der Arbeit und Bus & Bahn (das ich es so als Sammelbegriff abgefragt hatte, war vielleicht nicht ganz so geschickt, weil so wohl jeder was hatte, weswegen er ankreuzen konnte). Ebenfalls sehr beliebt waren die Reiseberichte (7 Stimmen). Das freut mich, dass die so gut ankommen. Und an mir soll es nicht liegen, dass es sie in Zukunft nicht weiter gibt. Die restlichen Themen wie Musik, Serien und Sport kamen alle auf so ein bis drei Nennungen, da scheint es ja wenigstens ein Randinteresse zu geben. Diese Mischung scheint es zu machen, dass sieben Leute das Geschreibsel hier für abwechslungsreich halten. Weitere oft genannte Eigenschaften: sympathisch (7), persönlich (6), ehrlich (5), spannend (4) und geschmackvoll (4). Niemand fand es vorhersehbar, technisch, umständlich oder spektakulär.

Relativ breit gefächert ist die Anzahl der Blogs, die die Leser insgesamt verfolgen. Das reich von weniger als 5 (2 Stimmen) über 5-10 (2) und 11-20 (3) bis zu mehr als 20 Blogs (1), die regelmäßig gelesen werden. Die Thematik dieser Blogs ist dabei ähnlich wie die Beliebtheit hier: Hauptsächlich interessiert man sich in der Blogosphäre für private Erlebnisse (8), Alltagserzählungen aus dem Beruf (7) und Reiseberichte (7). Filme & Serien (3), Musik (3) und Sport (3) bedienen jeweils nur kleinere Segmente.

Zum Schluß noch ein Thema, was mich persönlich auch sehr interessiert hat: Wie folgt man den Blogs? Nur 2 Leser nutzen einen RSS-Reader, 2 wußten nicht einmal, was das ist. Auch über Facebook verfolgen nur 3 Leser Blogs. Damit kann ich mir wohl noch etwas Zeit lassen, bis ich eine Facebook-Seite für Nummer Neun erstelle. Da würde mich mal das Feedback von anderen Blogern interessieren, die eine Fanseite bei Facebook eingerichtet haben.

Ganz so kompliziert war es nicht (via)

So das waren die Ergebnisse der Leserbefragung. Ich fand es teilweise wirklich sehr interessant, evtl. findet das ganze dann in einem Jahr eine Fortsetzung. Bis dahin noch ein schönes Wochenende, genießt die Herbstsonne und drückt die Daumen, dass Oliver Kreuzer einen guten neuen KSC-Trainer aus dem Hut zaubert.

Advertisements

Responses

  1. Hm, ich habe das gar nicht mitgekriegt, allerdings habe ich auch dieses Posting fast „überlese“.. Das passiert mir generell bei Blogs, die nur diese winzige Vorschau für die Reader freigeben, was ich sehr schade finde. Möchtest du das nicht ändern? 0:)

    Also:
    *ich komme leider viel zu selten hier aufgrund oben Geanntem
    *ich bin weiblich und 26 (und liege mit ersterem ja total im Trend hier *g*)
    *ich bin Bloggerin und lese etwa 40-50 Blogs regelmäßig
    *ich mag die Themenvielfalt hier
    *sympathisch und abwechslungsreich trifft es sehr gut
    *ich nutze einen RSS-Reader

    und: ich wollte sowas auch in naher Zukunft wieder machen. Hoffe, das stört dich nicht (manche würden das unter „Nachmache!!!1“ verbuchen 😉

  2. Hey, deine Mannschaft hat endlich mal wieder gewonnen. Glückwunsch! 😉 Und, zur Umfrage: Ich fand sie nett, habe sie gerne mit gemacht (durfte ja nicht mehrmals ;)) und: Ich komme immer wieder gerne hier her. 🙂 Hier fühle ich mich wohl. 🙂 Weiter so! *daumen hoch!*

  3. @ide: Ja haben sie, aber war auch ein hartes Stück Arbeit….

    @Zeitzeugin: Kannst du gerne nach machen 🙂 Wegen der Vorschau muss ich mal schauen, wo ich das ändern kann….


Kategorien

%d Bloggern gefällt das: