Verfasst von: Nummer Neun | 1. Januar 2012

Neujahrskonzert 2012

Nach der Premiere von Oasis im vergangenen Jahr, setzt nun der großartige Frank Turner die Reihe der Neujahrskonzerte hier fort. Allerdings ist es nicht wie im letzten Jahr ein echtes Konzert am Stück, sondern ein wenig zusammen geflickt. Als Basis dazu diente sein Auftritt auf dem Reading Festitval 2010, dass ich hauptsächlich um gute Aufnahmen von seinem Münchenauftritt und noch um einige andere Sachen ergänzt habe. Was youTube halt so her gab.

FRANK TURNER live (2010/2011)

Eulogy und Poetry Of The Deed bilden einen starken Auftakt des Konzerts, bevor er Try This At Home alleine auf der Akustikgitarre spielt. Danach sind wir das erste Mal in München und hören mit If I Ever Stray den besten Song des aktuellen Albums. Ich müsste eigentlich nur einige Plätze weiter rechts gestanden haben als der anonyme Mitfilmer.

Danach wird es mit Wessex Boy und Substitute etwas ruhiger. Bei I Still Believe schreit die Menge dann wieder mit. Bei diesem Video zucke ich an der entsprechenden Stelle immer noch zusammen, so laut ist das Publikum hier. Noch eindrucksvoller wird es dann beim anschließenden Long Live The Queen. Zum Abkühlen dann erst einmal das alte I Knew Prufrock Before He Got Famous. Dann einer meiner absoluten Lieblinge: Dans Song – mit der Luftmundharmonikaunterstützung aus München. Es folgt Sons Of Liberty, Turners Protestsong, wie er vorher immer erklärt.

Der größte Hit des Meisters folgt nun: The Road. Immer wieder gut. Danach etwas vom neuen Album, das mir erst beim Konzert richtig aufgefallen ist: Glory Hallelujah. Und dann als Abschluß, dieses Mal aus Hamburg: Photosynthesis. Gute Laune inklusive.

Um von der Setlist in die Videos zu springen, klickt einfach oben links auf das Briefmarken-Videofeld, schon läuft das ganze, ihr kennt das ja. Und nun viel Spaß.


MusicPlaylistView Profile
Create a playlist at MixPod.com

Advertisements

Kategorien

%d Bloggern gefällt das: