Verfasst von: Nummer Neun | 16. Juni 2012

EM-Splitter II

Jetzt habe ich aber einen Lauf… 3 Punkte beim Tippspiel in den letzten 3 Tagen! Traurigerweise bedeutet das bereits einen Aufwärtstrend. Macht in der Summe: 5 Punkte. Ganz letzter bin ich damit nicht. Immerhin.

So viel gesehen wie in der ersten Runde habe ich dieses Mal jedoch nicht. Von den 18 Uhr Spielen fehlt mir jeweils die erste Hälfte, am Freitag habe ich sogar von beiden Spielen so gut wie nichts gesehen (das macht das Ranking unten natürlich etwas wackelig). Während es in der Ukraine schüttete, war ich nämlich zunächst beim Burger essen, danach am mal-wieder-ersten Sommerabend mit Freunden an der Isar. Trotzdem hat es gereicht, um sogar dem Abschmelzen der Pole etwas positives abgewinnen zu können: Ein Untergang des ZDF EM-Studios (via) kann man getrost auf die Pro-Seite setzen.

Entgegen meiner ursprünglichen Planung war ich zum Deutschland-Spiel dann doch zum Public Viewing – oder auch Rudelgucken, wie es besonders lustige Leute nennen – weg. Toll war das jedoch nicht unbedingt. Die Leinwand wirkte sehr improvisiert, der Beamer stand in der Kneipe auf Bierkästen und das TV-Signal lief zuerst über den Computer und dann auf die Leinwand. Dadurch wurde es etwas pixelig und es gab immer mal wieder leichte Hänger. Dazu lauter Deutschland-Event-Fans mit Fähnchen auf der Backe und Siegesgewissheit im Herzen, deren Spannung aber nur bis zur 60. Minute hielt, bis das große Plappern einsetze. Da konnte selbst der Anschlußtreffer der Niederländer nichts ausrichten.

Gefreut hat es mich persönlich ja dann doch sehr für Herrn Gomez, der die letzte Woche viel einstecken musste, während der Rest des Teams relativ ungeschoren aus dem 1. Spiel kam. Gebe ich offen zu, trotz seiner Arschloch-Affäre gegen den damaligen KSC-Franz. Habe leider Scholls Reaktion auf seine beiden Tore nicht gehört, aber ich gehe davon aus, dass dieser sich daraufhin dann auf Fernando Torres eingeschossen hat. Anders sind dessen beiden Tore gegen die Iren nicht zu erklären.

Dieses Spiel wiederum sah ich auch auswärts, dieses Mal im Zoozies, wo die Bedingungen wesentlich besser waren. Riesiges HD-Bild und nur wenige Zuschauer, die das Spiel recht neutral verfolgten. Am meisten hatte ich mich da wahrscheinlich noch gefreut, als es zwischenzeitlich 3:0 für Spanien stand und damit mein Tippergebnis erreicht war. Bis Fabregas dann in der 82. Minuten auch noch den vierten Treffer erzielte und ich statt 4 Punkten nur noch 1 gemacht habe. Danach sangen dann nur noch die irischen Fans, weswegen sie meine Fans des Spieltages sind (via), da sie trotz des Ausscheidens so noch mal für Gänsehaut sorgten.

Unter dem Strich sind es damit für mich mit Spanien und Deutschland zwei Teams, die in beiden Spielen überzeugt haben. Danach eine handvoll Teams, die durchaus viele starke Momente hatten, aber auch mal ne schwächere Halbzeit spielten. In Klammern die Veränderung zum letzten Mal (+/-).

Power Ranking nach dem 2. Spieltag:

Top: Deutschland (+), Spanien

Auch noch gut: Dänemark, Frankreich (+), Italien (-), Polen (+), Portugal, Rußland (-)

Geht so: England (+), Kroatien, Niederlande (-), Tschechien (+), Ukraine

Flop: Griechenland (-), Irland, Schweden (-)

Wenn ich das alles fertig durch tippe, heißt mein Finale Spanien gegen Italien. Das hat aber nichts zu bedeuten – siehe oben.

Advertisements

Responses

  1. Ich verteidige meinen letzten Platz beim Tippspiel hervorragend. Das geile: Ich muss nichts dafür tun. Es passiert einfach… 😉

  2. In der Firma sind Leute vor mir, die schon seit Tagen keine Tipps mehr abgeben!


Kategorien

%d Bloggern gefällt das: