Verfasst von: Nummer Neun | 2. Juli 2012

EM Splitter V

Andres Iniesta in der Kabine mit dem Pokal (via Twitter)

Gratulation an das spanische Team zum Gewinn der Europameisterschaft! Wenn man im alles entscheidenden Spiel die mit Abstand beste Leistung des gesamten Turniers abrufen kann, ist das schon eine ganz starke Leistung! Gehörte schon das Gruppenspiel zwischen Spanien und Italien mit zum Besten, was diese EM zu bieten hatte, haben sie das Finale nun zu einem überraschend schönen Spiel gemacht. Mit Zug zum Tor und riskanten Pässen in die Spitze, so muss das sein.

Wußten im Finale, wo das Tor stand (via)

Aber auch die Italiener können zufrieden sein, mit dem Finale haben sie wohl auch schon mehr erreicht, als sie vorher gehofft haben. Das sie dann die letzte halbe Stunde in Unterzahl spielen mussten wegen einer Verletzung, das hat das Ergebnis vielleicht etwas zu hoch ausfallen lassen, aber für mich gehören sie definitiv zu den sympathischeren Teams bei dieser EM. Im Vergleich zur braven deutschen Mannschaft fällt auf, dass sie mit Balotelli auch einen echten jungen Typen dabei haben, solche tun dem Sport meistens gut.

Hat im Halbfinale die Deutschen abgezockt: Balotelli (via tumblr)

Und die Deutschen? Haben mit der Einschätzung ihrer Leistung nicht nur die Bild vor Probleme gestellt (wie man hier schön verfolgen kann). Die ersten vier Spiele durchaus souverän absolviert. Wenn auch nicht fehlerfrei, aber doch so, dass man sagen konnte, man macht so viel wie nötig und hat noch Luft für mehr. Dann kam Italien, Löw will sich auf einmal doch nach dem Gegner richten und spielt diesem damit schwer in die Karten. Dazu individuelle Fehler in der Abwehr beim 1:0 (Hummels) und 2:0 (Lahm) und hängende Köpfe. Keiner, der das Feuer verbreitet, dass man das noch drehen kann. Kein vorneweg marschierer wie Ronaldo, kein positiv verrückter wie Balotelli, nichts. K.O. im Halbfinale (Bild via).

Zum Finale waren wir Grillen. Genau genommen stand der Grill draußen auf dem Balkon, direkt vor der Tür, gesessen und gegessen haben wir drin. Wettertechnisch war das das beste, war wir aus den eingekauften Grillsachen machen konnten. Nach der Hitze der paar Tage vorher war es ja nur eine Frage der Zeit, bis es zu Wärmegewittern kommen musste.

Freitag abend bin ich die Hitze mit einem Kinobesuch umgangen: Passend zur EM in der Ukraine haben wir uns im kühlen Kinosaal die Chernobyl Diaries angeschaut. Netter kleiner Gruselfilm, nichts weltbewegendes, der aber leider etwas zu wenig aus der Grundidee gemacht hat (6 von 10 Punkten, sag ich mal).

Weltbewegeng für diesen kleinen Blog waren jedoch die letzten EM-Splitter. Da war dann doch was dabei, auf das die Bildersuchmaschine bei Google voll angesprungen ist, weiß auch nicht genau, was das gewesen sein könnte, jedenfalls war dadurch der letzte Mittwoch der bestbesuchteste Tag hier aller Zeiten.

Und nun als Abschluß der EM, wie bei jedem Eintrag bisher, noch mal ein Fanfoto (via UEFA). Dieses Mal sind es – natürlich – die Fans des Europameisters Spanien, die hier gewürdigt werden sollen.

Und damit Schluß mit Fußball? Oh nein, schon am 21. Juli startet die 3. Liga in die neue Saison. Und der KSC gastiert dafür in… Heidenheim. Da merkt erst mal wieder, wie bitter so ein Abstieg ist.

Advertisements

Responses

  1. auf englisch hab ich ihn gesehen.
    du aber das bild von balotelli ist unnötig …

    lg
    dahi

  2. Ich muss ja zugeben, dass ich das Finale nicht mehr geschaut habe, trotzdem schön für die Spanier. Und in zwei Jahren dann wir! So lange mach ich Fussball-Pause 🙂

  3. @Verena: Da hast du was verpasst, das Finale war dann wirklich eines der besseren Spiele bei dieser EM.


Kategorien

%d Bloggern gefällt das: