Verfasst von: Nummer Neun | 21. Oktober 2012

What did you expect?

Der Start der Konzertwoche: The Vaccines spielten gestern abend live in der BMW Welt und bildteten den Auftakt zur neuen Reihe: Mini in Concert.

Das musste man vorher wissen, dann wunderte man sich auch nicht groß über die Besonderheiten des Abends. Konzertet wurde in einem Teil der BMW Welt. Hieß: Man schaute sich vorher in den weitläufigen Räumen noch ein paar BMWs an und beobachtete, wie sich die Band freudlos vor einem Mini fotografieren ließ, bevor man zur Location schlenderte.

Vor dem Konzert gab es keine Vorband wie üblich. Statt dessen gab es einen kleinen Flashmob im Vorraum (die Älteren werden sich erinnen: Vor 2 Jahren war das ganz jung und modern), bevor es in den Konzertraum ging. Dort wurde man Zeuge einer Modenschau der Mini-Modelinie. Als die durch war, ließ es sich der Niederlassungsleiter von BMW nicht nehmen, noch ein paar Worte an die Menge zu richten und uns viel Spaß bei den Vaccines zu wünschen. Nicht ohne das zentrale Wort des Abends – Vaccines – völlig falsch auszusprechen.

Kurze Umbaupause. Durch ein komplizierte System von Hebebühnen, die nun nach unten gelassen wurden, konnte die Meute noch einmal 10 Meter zur Bühne aufschließen. Was im Halbdunkeln bei einer drückenden Menge vielleicht nicht ganz so clever ist, aber egal, es ist ja nichts passiert und so standen wir schließlich in der dritten oder vierten Reihe, als das Konzert endlich los ging. Und nein, die Band wurde zum Glück nicht im Mini auf die Bühne gefahren. Trotz der dauerpäsenten Werbung im Vorfeld war das Ticket übrigens nicht günstiger als bei ähnlichen Konzerten.

Das Konzert war gut, mit 17 Songs war auch so ziemlich das meiste von den beiden Alben vertreten. Da ich das zweite Album bisher nicht kenne, kam ich natürlich bei den Songs vom Debut mehr auf meine Kosten. Die Mischung stimmte, auch live klang das gut, was sie da machen. Nur Wreckin‘ Bar kam nicht so ganz an die Albumstärke ran. Aber sonst ganz toll: Wetsuit, Post Break-Up Sex und If You Wanna. Und der Abschluß mit Norgaard war noch mal ein richtiger Kracher. Zugabe fiel heute aus.

Ich hatte vorher ein paar Bedenken wegen des Publikums, ich sah schon eine ganze Horde von gelangweilten Freikarten-Besitzern um mich herum stehen, aber das war zum Glück nicht so. Zumindest in den ersten Reihen wurde gut mitgemacht. Links vor mir stand ein Lufttrommler. Und junge Mädels, die die Texte von beiden Alben mitsingen konnten.

The Vaccines Setlist Auditorium der BMW Welt, Munich, Germany 2012

Edit this setlist | More The Vaccines setlists

Ein Wermutstropfen allerdings: Ich sah einige mit schwarten T-Shirts und dem Cover des Debutalbums rumlaufen und – verdammt – das Shirt hätte ich auch gerne gehabt. Aber natürlich gab es ausgerechnet bei diesem Konzert kein Merchandising-Stand!

Am Mittwoch geht die Konzertwoche weiter mit den Kilians, am Sonntag dann Gaslight Anthem.

***

Themenwechsel: Die Welt des Kinos. Dort habe ich am Dienstag Looper gesehen. Sehr starker Film, einer der besseren SF-Filme der letzten Zeit, da er nicht einfach nur die Action-Karte spielt, sondern auch viele ruhige Phasen hat und tatsächlich auch eine Story. Wer ihn noch nicht kennt und sich halbwegs dafür begeistern kann, sollte ihn sich noch ansehen.

Advertisements

Kategorien

%d Bloggern gefällt das: