Verfasst von: Nummer Neun | 28. August 2009

Niemand zu Hause

So, bald geht es los. Dann stehen 10 Tage lang wilde Stämme, fremde Kulturen und exotische Rituale auf dem Programm: Der Urlaub in der Schweiz geht los, mit Rock am See zur Einstimmung. Kurz davor ist man ja doch ein wenig nervös: Wird alles klappen, wie man es sich vorstellt, hat man alles wichtige eingepackt, wie wird das Wetter?

Auch die Überschrift zu solch einem Thema ist schwierig. Ich bin dann mal weg und Time to say goodbye sind schon lange abgelutscht und ausgespuckt. Was also nehmen? Ich überlege noch und berichte erst einmal von den anderen Arbeiten und Vorbereitungen, die ich in den freien Tagen vor meinem Urlaub getroffen habe:

– Bad ist frisch geputzt, ein neuer Duschkopf und -schlauch ist angeschlossen

– Abwasch ist erledigt

– Festplattenrecorder für die nächste Woche programmiert (ich hätte fast die neuen Folgen von Navy CIS übersehen)

– Gepackt ist natürlich auch schon – es passte auf Anhieb (!) alles in die vorgesehene Reisetasche

– Kühlschrank ist leer

– Müll ist runter gebracht (Altpapier jedoch nicht)

– Pflanzen sind gegossen, beide

Ja, demnach kann es nun losgehen. In ein paar Stunden fährt mein ICE und nach einigem Umsteigen werde ich dann irgendwann in Konstanz angekommen sein. Das Wetter soll laut Vorhersage in den nächsten Tagen überall gut sein, so zw. 20°-25°, nur am Schluß in Zürich könnte ich einen etwas kühleren Tag erwischen. Man wird sehen.

Bis dahin allen eine schöne Zeit und man liest sich in der zweiten Septemberwoche wieder. Und nun noch die Überschrift …ommmmm… geschafft.

Advertisements

Responses

  1. Dann einen schönen Urlaub!!!!

  2. Und der nächste Artikel heißt dann „kommt alles anders“? Wie waren denn Deep Purple?

  3. schönen urlaub! ruh dich gut aus!


Kategorien

%d Bloggern gefällt das: